Fördermittel

Die Vielzahl an Förderprogrammen lassen die Wirtschaftsförderung in der Bundesrepublik Deutschland häufig unüberschaubar werden. Da Zinsverbilligungen und Zuschüsse die Finanzkraft Ihres Unternehmens stärken können, ist professionelle Hilfe notwendig. Wir sind in der Lage, die entsprechend Ihrem Unternehmensprofil in Frage kommenden Subventionsmöglichkeiten zu analysieren und notwendige Formalitäten zu erledigen.

Als Beratungsunternehmen arbeiten wir mit den verschiedenen Anlaufstellen auf Stadt-, Kreis-, Landes- und Bundesebene – entsprechend den einzelnen Förderprogrammen – zusammen. Durch die regelmäßige Überprüfung unserer Dienstleistung und durch eine Akkreditierung für verschiedene Fördermittel ist zuverlässige Kompetenz gewährleistet. Spezielle Förderprogramme beinhalten eine Übernahme unserer Beratungskosten von 50% bis hin zu 90% des vereinbarten Beratungshonorars.

Als anerkanntes Beratungsbüro mit erfahrenen und akkreditierten Beratern unterstützen wir Sie gerne bei der Generierung dieser oder anderen passenden Fördermittel und -programme. Die Unternehmensberatung münsterConsult ist ein von der Initiative Offensive Mittelstand anerkanntes Beratungsunternehmen.

Wir sind für die Beratungsförderprodukte „Beratungsprogramm Wirtschaft, „Allgemeine Betriebswirtschaftliche Beratung“ des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), „RWP-Beratungsförderung“ der NRW.Bank, „Potentialberatung“ NRW, „Unternehmenswert Mensch“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und zur „Beratung zur Förderung unternehmerischen Knowhows“ (auch für Unternehmen in Schwierrigkeiten) der BAFA akkreditiert.

Potentialberatung

Ab dem 6. Jahr nach der Gründung eines Unternehmens ist es möglich, bei einem Maximal-Fördervolumen von 15.000 EUR Beratungskostenzuschüsse in Höhe von 50% des Beratungshonorars in Anspruch zu nehmen. 

Inhaltlich bezieht sich die Potentialberatung auf die zukunftsorientierte Sicherung bzw. Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens unter Einbezug der Beschäftigten. Konkret gefördert wird dabei:

  • Analyse von Stärken/Schwächen des Unternehmens sowie Risiken, Chancen und Qualifizierungsbedarfe
  • Entwicklung von Handlungszielen und Lösungswegen mit den thematischen Schwerpunkten Arbeitsorganisation, Arbeitszeit, Arbeit und Gesundheit, Qualifizierungsbedarfe, Personalentwicklung, Altersstrukturanalysen und Fachkräftebedarf
  • Festlegung von Maßnahmen in einem Handlungsplan
  • Einleitung von Umsetzungsschritten
  • Betrieblicher Handlungsplan als prozessbezogenes Beratungsergebnis
UnternehmensWert:Mensch

Gefördert werden kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz in Deutschland, die mindestens seit zwei Jahre am Markt sind und weniger als 250 Mitarbeiter beschäftigen. Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten erhalten bis zu 80 Prozent Zuschuss zu den Kosten der Prozessberatung, Unternehmen mit 10 bis 249 Beschäftigten bis zu 50 Prozent.

Inhaltlich bezieht sich das Beratungsprogramm „UnternehmensWert Mensch“ auf die Themen Personalführung, Chancengleichheit & Diversity sowie Wissen & Kompetenz. 

UnternehmensWert:Mensch - Plus

Das bewährte Förderprogramm UnternehmensWert:Mensch ist im September 2017 um einen neuen Programmzweig erweitert worden: UnternehmensWert:Mensch plus (uWM plus).

Hier werden kleine und mittlere Unternehmen dabei unterstützt, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und die Gestaltung der digitalen Transformation zu erarbeiten.  Lern- und Experimentierräume sollen Unternehmen dabei fördern, Innovationsprozesse in Gang zu setzen.