UnternehmensWert: Mensch plus – fit für den digitalen Wandel


uWM_plus-Logo

Als Zweigprogramm des bewährten Förderprogramms UnternehmensWert:Mensch gibt es seit Januar 2018 nun auch UnternehmensWert:Mensch plus – das Beratungsprogramm für Unternehmen in Zeiten des digitalen Wandels.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt mit dem ESF-Förderprogramm kleine und mittelständige Unternehmen. KMU mit weniger als 250 Beschäftigten und 50 Millionen Euro Jahresumsatz können in einer kostenfreien Erstberatung klären, ob eine Förderung möglich ist. Gefördert werden bis zu 12 Beratungstage mit einer Erstattung von 80 Prozent der Beratungskosten. Schwerpunkt der Beratung ist dabei die Ausrichtung des einzelnen Unternehmens auf die digitale Transformation.

Initiiert wird der Prozess dabei – im Gegensatz zu vielen anderen Beratungsprogrammen – von den Beschäftigten, die sich in zyklischen Lern- und Experimentierräumen mit den Herausforderungen der Digitalisierung für ihr Unternehmen auseinandersetzen und innovative Möglichkeiten erproben, den digitalen Wandel für das Unternehmen zu nutzen. In drei Arbeitsphasen erproben die Beschäftigten dabei unter der Moderation eines akkreditierten Beraters neue Arbeitsweisen zu Themen wie Arbeitszeit, Führung, Qualifizierung oder Arbeitsgestaltung und Gesundheit.

Niko Ritter, Inhaber des Existenzgründungsbüro Münster, hat sich dabei als Prozessberater akkreditieren lassen und steht Ihnen gerne mit der Beratung im Rahmen von UnternehmensWert: Mensch plus zur Verfügung.

Nutzen Sie die Chance und lassen Sie sich von uns bei einem kostenlosen Erstgespräch über die Möglichkeiten der Beratung im Rahmen dieser Förderung informieren.

0251 48 19 938

3. FuckUp Night Münsters im Frühjahr 2018


FUN02

Als Initiator und einer der Organisatoren freut sich das Existenzgründungsbüro ankündigen zu können, dass im April 2018 die dritte „FuckUp Night“ Münsters stattfinden wird. Bei der Veranstaltung werden vier Speaker auf humorvolle und zugleich informative Weise über das Thema „Scheitern“ sprechen und dabei auch von ihren eigenen Erfahrungen aus holprigen oder gänzlich missglüc14257kten Unternehmensgründungen berichten.

Hier ein Bericht zur 1. FuckUpNight Münster der Westfälischen Nachrichten vom 7. September 2017: http://www.wn.de/Muenster/Muenster/2973989-Fuck-Up-Night-Von-lehrreichen-Misserfolgen

WDR 5 und WDR 4 berichtete zur 2. FuckUpNight am 22. November 2017 mit einem kurzes Interview: http://fuckupnights-muenster.de/

Das Format kommt aus Mexiko und findet regelmäßig bereits in über 250 Städten in 80 Ländern statt – seit September 2017 auch in Münster. Die Idee hinter einer FuckUp Night ist es, das Thema Scheitern zu entstigmatisieren, unternehmerische Risikobereitschaft anzuerkennen und somit die Gründerkultur in der Gesellschaft zu fördern.

Weitere Informationen zu den Speakern, der Location und dem Ticketerwerb finden Sie auf der Homepage zur Veranstaltung:

http://fuckupnights-muenster.de/

Wirtschaftliches Handeln in gemeinnützigen Organisationen


download_5

In Kooperation mit der FreiwilligenAgentur Münster findet am 12.09.2017  ab 18 Uhr eine Veranstaltung zum Thema „Wirtschaftliches Handeln in gemeinnützigen Organisationen“ statt. Interessenten können sich über die Homepage der FreillligenAgentur Münster für einen freien Platz anmelden.

Auch gemeinnützige Organisationen brauchen Grundlagenwissen in betriebswirtschaftlichen Fragen. Selbst kleine Organisationen haben ein Budget zu verwalten und es fallen immer wieder Kosten an, die getragen werden müssen. Dies gilt für die regelmäßige Arbeit, insbesondere aber auch für Projekte, die in vielen Organisationen von zentraler Bedeutung sind. Bei größeren Organisationen fallen noch höhere Kosten an, beispielsweise  für festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Räumlichkeiten und andere Ressourcen. Dafür ist eine verantwortliche, wirtschaftliche Führung der Organisation notwendig.

Diese Veranstaltung gibt eine Einführung ins wirtschaftliche Handeln in gemeinnützigen Organisationen.

 Inhalte:

  • Kostenplanung und Kostendeckungsplanung
  • Strategische Organisationsführung
  • Risikoanalysen und Risikoabsicherung
  • Möglichkeiten der Einnahmeerzielung
  • Grundlagen des Steuer- und Sozialversicherungsrecht
  • Beratung und Beratungsförderprodukte und deren Anwendung

Außerdem stellt Ihnen Münsterland e.V. Beratungsförderprogramme vor, die darauf abzielen, das wirtschaftliche KnowHow auch in gemeinnützigen Organisationen zu erhöhen. 50 % (teilweise bis zu 80%) der Beratungskosten werden dabei vom Staat übernommen.

Kein Förderloch für „unternehmensWert:Mensch“


download_6

Uns wurde kürzlich mitgeteilt, dass das Beratungsförderprogramm „unternehmensWert:Mensch“ um eine Förderperiode verlängert wird und Anträge damit bis mindestens 2020 gestellt werden können. Das Programm wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert und richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen mit weniger als zehn Vollzeitbeschäftigten.

Beratungsschwerpunkte sind vor allem die Bereiche Personalführung, Chancengleichheit, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz. Gefördert werden die teilnehmenden Unternehmen mit einer Erstattung von 80 % der Beratungskosten. Darüber hinaus ist im Zuge der Verlängerung der Förderung mit dem „Digitalisierung“ ein weiterer Beratungsschwerpunkt hinzugekommen.

Nutzen Sie die Chance und lassen Sie sich von uns bei einem kostenlosen Erstgespräch über die Möglichkeiten der Beratung im Rahmen dieser Förderung informieren.

0251 48 19 938

Niko Ritter im Interview mit Radio Q


Radio Q Interview

In der vergangen Woche besuchten uns zwei Mitarbeiter des Campus-Radiosenders Radio Q für ein Interview zum Thema „Von der Idee zum eigenen Startup“. Wir bedanken uns für das nette Gespräch und stehen auch in Zukunft gerne für Tipps rund um das Thema Unternehmensgründung zur Verfügung.

Den Beitrag können Sie sich unter folgendem Link auf der Webseite von Radio Q anhören:

Förderprogramm „unternehmensWert: Mensch“


Startup Stock Photos

Wir möchten alle Interessenten darauf aufmerksam machen, dass die Frist der letzten Scheckausgabe für das Beratungsförderprogramm unternehmensWert:Mensch am 31. Oktober dieses Jahres ausläuft. Das Programm wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert und richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen mit weniger als zehn Vollzeitbeschäftigten.

Beratungsschwerpunkte sind vor allem die Bereiche Personalführung, Chancengleichheit, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz. Gefördert werden die teilnehmenden Unternehmen mit einer Erstattung von 80 % der Beratungskosten.

Nutzen Sie die Chance und lassen Sie sich von uns bei einem kostenlosen Erstgespräch über die Möglichkeiten der Beratung im Rahmen dieser Förderung informieren.

0251 48 19 938

Akkreditierung für die Offensive Mittelstand


offensive_mittelstand_beitragsbild

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass wir nun auch zur Durchführung des INQA-Unternehmenscheck „Guter Mittelstand“ der Offensive Mittelstand akkreditiert sind. Die Offensive Mittelstand ist ein Projekt der Initiative Neue Qualität der Arbeit des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Der Unternehmenscheck ermöglicht kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Potentiale ihres Managements zu überprüfen und auszuschöpfen. Der Check beinhaltet alle wesentlichen Themen des betrieblichen Managements, der Unternehmenskultur sowie des Wertschöpfungsprozesses und kann mit einer bescheinigten Selbsterklärung in Urkundenform abgeschlossen werden.

Weitere Informationen zum Programm und zur Durchführung erhalten Sie unter https://www.offensive-mittelstand.de/.

Sie können uns aber gerne auch direkt dazu ansprechen.

0251 48 19 938

TEDx Münster


Startup Stock Photos

Am 30. September 2016 findet das vierte TEDx-Treffen in Münster statt. Wir freuen uns auf spannende Vorträge und inspirative Ideen und Impulse zur Verbesserung der Gesellschaft unter dem Motto “(Re)Start”. Anhand von interessanten Beispielen wird erläutert, wieso ein zweiter Versuch nicht zwecklos ist, sondern eine Chance darstellt etwas Gutes zu wiederholen oder vielleicht noch besser zu machen.

Wir unterstützen StartSocial


picjumbo.com_HNCK7820

Niko Ritter aus dem Existenzgründungsbüro Münster unterstützt als Coach StartSocial-Stipendiaten aus dem Münsterland. 100 Stipendiaten aus dem ganzen Bundesgebiet werden durch Coaches begleitet. Unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel trafen sich im Juni 2016 die Stipendiaten in Berlin. Näheres unter startsocial e.V..

Zur Verantwortung von Unternehmen


download_15

Im Rahmen der Wirtschaftsethik-Reihe des Sozialinstituts Kommende in Dortmund hielt Niko Ritter als Gesprächspartner zum Thema “Verantwortung von kleinen und mittelständischen Unternehmen” am 09. Oktober 2015 in Dortmund in Kooperation mit der IHK Dortmund einen Vortrag. Das Thema der Veranstaltung lautete “Profit!- Nicht um jeden Preis?”